Menü öffnenschließen
Du bist gerade hier:

Gemeinsam fördern.

Eine Vision kann nicht von selbst groß werden. Sie braucht jemanden, der an sie glaubt. Unsere Förderer glauben an uns und an die Menschen hinter unseren Formaten. Nur gemeinsam mit ihnen sind wir in der Lage, unsere Vision des Gesellschaftsgestaltertums gemeinsam mit vielen weiteren Menschen zu verwirklichen und für einen Unterschied im Unternehmertum zu sorgen.

Unsere Forschungsformate:
Mit unserer Vision des Gesellschaftsgestaltertums wollen wir eine neue unternehmerische Haltung prägen. Dafür braucht es inhaltliche Substanz und konkrete Ansatzpunkte. Im Rahmen themenspezifischer Forschungsarbeiten und Forschungs-Projekten beschäftigen wir uns in Kooperation mit Universitäten und ihren Studierenden, Instituten und anderen Think Tanks mit Fragestellungen, die für ein Gesellschaftsgestaltertum relevant sind.

Unsere Bildungsformate:
Wir glauben fest daran, dass es für eine gelingende Zukunftsgestaltung immer wieder Anlässe und Orte braucht, an denen ganz unterschiedliche Menschen persönlich zusammenkommen, um sich aus verschiedenen Perspektiven heraus relevanten Zukunftsthemen zu widmen. Mit interdisziplinären Impulsen von führenden Experten und klugen Köpfen gestalten wir einen neuen Bildungsansatz für das Gesellschaftsgestaltertum: interdisziplinär. kokreativ. generationenübergreifend.

Unsere Stipendienformate:
Mit unseren Stipendien fördern wir junge Menschen, die sich konkret auf den Weg machen, ihr eigenes Gesellschaftsgestaltertum zu entwickeln. Durch die kostenfreie Teilnahme an unseren Bildungs-Formaten oder unsere Unterstützung bei konkreten Projekten geben wir den nötigen Rückenwind, um neue Ideen zur Entfaltung zu bringen.

elobau
→ Details

elobau

Ein Nachhaltigkeits-Pionier als KU Erstförderer.

elobau ist KU Förderer der ersten Stunde und darauf sind wir stolz! Das Vorzeige­unternehmen aus dem Allgäu gehört laut diversen Rankings und Auszeichnungen seit Jahren bundesweit zu den beliebtesten Unternehmen bei Mitarbeitern und gilt darüber hinaus als absoluter Nachhaltigkeits-Pionier. Das von Michael Hetzer geführte Stiftungs­unternehmen setzt in vielerlei Bereichen neue Maßstäbe für ein menschen­orientiertes und zukunftsfähiges Wirtschaften von Familien­unternehmen und gehört deshalb von Beginn an fest zur KU Familie!

Zum Unternehmen:
Als expandierendes, weltweit agierendes, familien­geführtes Stiftungs­unternehmen mit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und fertigt elobau Sensorik und Bediensysteme für den Maschinenbau und die Nutzfahrzeug­branche. Die Qualitäts­produkte zeichnen sich durch eine sehr hohe Fertigungstiefe aus und werden klimaneutral in Deutschland gefertigt. Mit den innovativen, berührungslosen Sensorik-Produkten unterstützt elobau weltweit Kunden dabei, Maschinen und Fahrzeuge zu bauen, die hinsichtlich Leistung, Bedienkomfort, Sicherheit und Qualität Maßstäbe setzen.

elobau verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit hohem ethischen Anspruch. Als unabhängiges, familien­geführtes Stiftungs­unternehmen steht für elobau der Mensch im Mittelpunkt – Kunde, Lieferant und Mitarbeitende.

Seit 2010 produziert elobau aus Überzeugung klimaneutral und gilt in diesem Bereich als absolutes Vorzeige­unternehmen. So wurde das Unternehmen in den letzten Jahren stets unter die nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands gewählt.

elobau

Ein Nachhaltigkeits-Pionier als KU Erstförderer.

elobau ist KU Förderer der ersten Stunde und darauf sind wir stolz! Das Vorzeige­unternehmen aus dem Allgäu gehört laut diversen Rankings und Auszeichnungen seit Jahren bundesweit zu den beliebtesten Unternehmen bei Mitarbeitern und gilt darüber hinaus als absoluter Nachhaltigkeits-Pionier. Das von Michael Hetzer geführte Stiftungs­unternehmen setzt in vielerlei Bereichen neue Maßstäbe für ein menschen­orientiertes und zukunftsfähiges Wirtschaften von Familien­unternehmen und gehört deshalb von Beginn an fest zur KU Familie!

Zum Unternehmen:
Als expandierendes, weltweit agierendes, familien­geführtes Stiftungs­unternehmen mit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und fertigt elobau Sensorik und Bediensysteme für den Maschinenbau und die Nutzfahrzeug­branche. Die Qualitäts­produkte zeichnen sich durch eine sehr hohe Fertigungstiefe aus und werden klimaneutral in Deutschland gefertigt. Mit den innovativen, berührungslosen Sensorik-Produkten unterstützt elobau weltweit Kunden dabei, Maschinen und Fahrzeuge zu bauen, die hinsichtlich Leistung, Bedienkomfort, Sicherheit und Qualität Maßstäbe setzen.

elobau verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit hohem ethischen Anspruch. Als unabhängiges, familien­geführtes Stiftungs­unternehmen steht für elobau der Mensch im Mittelpunkt – Kunde, Lieferant und Mitarbeitende.

Seit 2010 produziert elobau aus Überzeugung klimaneutral und gilt in diesem Bereich als absolutes Vorzeige­unternehmen. So wurde das Unternehmen in den letzten Jahren stets unter die nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands gewählt.

FS Firmengruppe
→ Details

FS Firmengruppe

Bayerisches Unternehmertum zwischen Generationen.

Bei KU ist es unsere Vision verschiedene Branchen rund um die Haltung des Gesellschafts­gestaltertums zu vereinigen und deshalb darf ein Unter­nehmen aus dem Automobil-Sektor nicht fehlen. So dürfen wir seit dem Jahre 2016 die Franz Schabmüller Firmen­gruppe, genannt FRAMOS Holding, zu unseren Förder-Unternehmen zählen. Mit den Köpfen der Unternehmens­gruppe stehen wir in regelmäßigem strategischen Austausch und schätzen bei KU stets den konstruktiv-kritischen Blick der erfolgreichen Ingolstädter Unternehmer, die mit ihrer unverwechselbaren bayerischen Art mittlerweile als treue Weg­begleiter in der KU Familie bekannt sind.

Zum Unternehmen:
Angefangen mit einer Unternehmens­gründung von Franz Schabmüller sen., besteht die Ingolstädter FS Firmengruppe heute aus mehreren Unternehmen, die mit verschiedenen Schwerpunkten im Bereich der Automobil­zulieferer-Industrie tätig sind. Zu den Hauptgeschäfts­feldern, der mittlerweile von Franz Schabmüller jun. geführten Gruppe, gehören u.a. Zerspanungs­technik, Montage­dienstleistungen, sowie der Werkzeug- und Maschinenbau.

FS Firmengruppe

Bayerisches Unternehmertum zwischen Generationen.

Bei KU ist es unsere Vision verschiedene Branchen rund um die Haltung des Gesellschafts­gestaltertums zu vereinigen und deshalb darf ein Unter­nehmen aus dem Automobil-Sektor nicht fehlen. So dürfen wir seit dem Jahre 2016 die Franz Schabmüller Firmen­gruppe, genannt FRAMOS Holding, zu unseren Förder-Unternehmen zählen. Mit den Köpfen der Unternehmens­gruppe stehen wir in regelmäßigem strategischen Austausch und schätzen bei KU stets den konstruktiv-kritischen Blick der erfolgreichen Ingolstädter Unternehmer, die mit ihrer unverwechselbaren bayerischen Art mittlerweile als treue Weg­begleiter in der KU Familie bekannt sind.

Zum Unternehmen:
Angefangen mit einer Unternehmens­gründung von Franz Schabmüller sen., besteht die Ingolstädter FS Firmengruppe heute aus mehreren Unternehmen, die mit verschiedenen Schwerpunkten im Bereich der Automobil­zulieferer-Industrie tätig sind. Zu den Hauptgeschäfts­feldern, der mittlerweile von Franz Schabmüller jun. geführten Gruppe, gehören u.a. Zerspanungs­technik, Montage­dienstleistungen, sowie der Werkzeug- und Maschinenbau.

tsf Tübinger Stahlfeinguss
→ Details

tsf Tübinger Stahlfeinguss

Zwischen Präzisions-Handwerk und Gemeinwohlökonomie.

Auch tsf (Tübinger Stahlfeinguss), dürfen wir seit unseren ersten Stunden zu unserer Förderer-Familie zählen. Mit dem Familien­unternehmen aus Tübingen stehen wir seitdem in regel­mäßigem und sehr wertschätzendem Austausch. Als treuer Förder-Partner unseres Macher-Stipendiums engagiert sich tsf zudem über die KU Förder-Partnerschaft hinaus in unseren Projekten und wir sind stolz das Unternehmen auf seinen spannenden Entwicklungen zwischen Gemeinwohl-Ökonomie und weiteren Zukunfts-Überlegungen immer wieder mit verschiedenen Impulsen begleiten zu dürfen.

Zum Unternehmen:
Tübinger Stahlfeinguss (tsf) steht für Kompetenz in der Herstellung von Stahlfein­guss­produkten. So liefert tsf mit seinen 75 Mitarbeitern maßgeschneiderte Lösungen im Feinguss für namhafte Unternehmen im In- und Ausland, die höchste Ansprüche an Qualität und Lieferzeiten stellen. Als Spezialist für Präzisionsgussteile hat tsf für seine Kunden weit über 3.000 Serien- und Prototypenprojekte realisiert.

Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen bildet bei tsf die Grundlage um nachhaltige Erfolge zu erzielen und die Umwelt für nachfolgende Generationen zu erhalten. Ökologische und ökonomische Ziele setzt tsf durch die kontinuierliche Prüfung und Verbesserung aller Produktionsprozesse um. So ermöglicht z.B. das fachmännische Recycling der bei tsf verwendeten Feinguss-Modellwachse diese wieder erneut in der Produktion einzusetzen.

tsf Tübinger Stahlfeinguss

Zwischen Präzisions-Handwerk und Gemeinwohlökonomie.

Auch tsf (Tübinger Stahlfeinguss), dürfen wir seit unseren ersten Stunden zu unserer Förderer-Familie zählen. Mit dem Familien­unternehmen aus Tübingen stehen wir seitdem in regel­mäßigem und sehr wertschätzendem Austausch. Als treuer Förder-Partner unseres Macher-Stipendiums engagiert sich tsf zudem über die KU Förder-Partnerschaft hinaus in unseren Projekten und wir sind stolz das Unternehmen auf seinen spannenden Entwicklungen zwischen Gemeinwohl-Ökonomie und weiteren Zukunfts-Überlegungen immer wieder mit verschiedenen Impulsen begleiten zu dürfen.

Zum Unternehmen:
Tübinger Stahlfeinguss (tsf) steht für Kompetenz in der Herstellung von Stahlfein­guss­produkten. So liefert tsf mit seinen 75 Mitarbeitern maßgeschneiderte Lösungen im Feinguss für namhafte Unternehmen im In- und Ausland, die höchste Ansprüche an Qualität und Lieferzeiten stellen. Als Spezialist für Präzisionsgussteile hat tsf für seine Kunden weit über 3.000 Serien- und Prototypenprojekte realisiert.

Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen bildet bei tsf die Grundlage um nachhaltige Erfolge zu erzielen und die Umwelt für nachfolgende Generationen zu erhalten. Ökologische und ökonomische Ziele setzt tsf durch die kontinuierliche Prüfung und Verbesserung aller Produktionsprozesse um. So ermöglicht z.B. das fachmännische Recycling der bei tsf verwendeten Feinguss-Modellwachse diese wieder erneut in der Produktion einzusetzen.

Was durch unsere Fördernden bisher erreicht wurde.

0

Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu "Gesellschaftsgestaltertum"

0

umgesetzte KU Bildungs- und Forschungs-Formate

0

Impulsgebende Köpfe im Rahmen der KU Bildungs-Formate

1000

Teilnehmer:innen an KU Bildungs-Formaten

0

vergebene Macher:innen-Stipendien

0

vergebene Impuls-Stipendien für KU Bildungs-Formate

KU Förderer werden?

Menschen zu gesellschaftsgestaltendem Unternehmertum anzuregen und innovative Ideen mit gesellschaftlichem Nutzen den Weg in ein erfolgreiches Unternehmertum mit zu ermöglichen – das ist die Mission, die wir gemeinsam mit unseren Förderern im Rahmen unserer gemeinnützigen Organisation verfolgen.

Dabei wirtschaftet die KU Kreatives Unternehmertum gGmbH mit Gewinnausschüttungen aus der KU Schwestergesellschaft, der KU Gestaltungsgesellschaft mbH und mit den Spenden ihrer Förderer und Sponsoren.

Somit ermöglichen unsere Förderer maßgeblich unsere Forschungs-, Bildungs- und Stipendienformate und tragen somit einen Teil dazu bei, dass die Vision des Gesellschaftsgestaltertums in die Welt kommt.

Jonas Nussbaumer
→ Details

Jonas Nussbaumer

Ansprechpartner KU Förderer

Jonas Nussbaumer verantwortet bei Kreatives Unternehmertum als Geschäftsführer sämtliche Kooperations- und Partnerschaftsbeziehungen und steht Dir für Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Kontakt aufnehmen

Jonas Nussbaumer

Ansprechpartner KU Förderer

Jonas Nussbaumer verantwortet bei Kreatives Unternehmertum als Geschäftsführer sämtliche Kooperations- und Partnerschaftsbeziehungen und steht Dir für Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Kontakt aufnehmen