Menü öffnenschließen
Du bist gerade hier:

Was verstehen wir unter Entfaltung?

Im Rahmen unserer Formate und Projekte beschäftigen wir uns immer mit der Frage, wie sich unternehmerische Vorhaben resonanzfähig, im Sinne der Gesellschaft, entfalten können. Durch unsere Erfahrungen der letzten Jahre durften wir immer wieder lernen und begreifen: Eine gelingende Entfaltung ist immer ein Wechselspiel aus aktiver Gestaltung und einem eigenständigen Wirkungszeitraum.

Eine zentrale Erkenntnis, die wir in unsere Arbeitsweise verankert haben: Wir sollten uns bewusst sein, dass wir für ein Vorhaben lediglich einen Rahmen schaffen können, in dem das Vorhaben gelingen kann - es aber noch viele andere Kontextfaktoren gibt, die das beeinflussen.

Potentiale entfalten um Wirkung zu ermöglichen.

Wir verstehen die Entfaltung von Vorhaben oder Projekte als einen beidseitig fruchtbaren Kreislauf zwischen der schöpferischen Unternehmerkraft und deren Ingegration und Wirkung in Gesellschaft.

Entfaltung durch Unternehmertum für gesellschaftliche Weiterentwicklung.

"Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere, und alles, was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst."

Im Geiste dieser Worte des vietnamesische Lehrmeister Thích Nhất Hạnh möchten wir den Wirkungskreislauf zwischen Unternehmertum und Gesellschaft wieder in seiner Ganzheitlichkeit als eine ineinandergreifende Wechselwirkung begreifen: Durch Unternehmertum Potentiale zu ermöglichen, die als sinnstiftende Innovationen in und für die Gesellschaft integriert werden und somit ganzheitlich Wirkung erzeugen, ist für uns Entfaltung.

Unsere Erkenntnisse über das Geheimnis des Gelingens verdanken wir maßgeblich Dr. Gerald Hüther, der in Vorträgen, gemeinsamen Formaten und zahlreichen Austauschen seine wertvollen Gedanken, Sichtweisen und Erfahrungen als Hirnforscher mit uns geteilt hat und uns stetig wertvolle Impulse für unser Wirken gibt.