Menü öffnenschließen
Du bist gerade hier:

Lokal und vertikal im Einklang mit der Natur.

Vertikali

Vertikali produziert Lebensmittel ohne Einflussnahme auf die Umwelt. Die jungen Köpfe aus Oldenburg wirtschaften im Einklang mit der Natur für eine bunte, bewusste und nachhaltige Zukunft und machen so verantwortungsvolle Lebensmittel für jeden zugänglich. Auf Grenzstandorten baut Vertikali ökologische Blühwiesen an und schafft somit eine Lebensgrundlage für bedrohte Tier- und Insektenarten.

Eine wachsende Weltbevölkerung, Wasserknappheit und der Verlust von fruchtbaren Böden stellt unsere Generation vor enorme Herausforderung. Schon seit Jahren sind Landwirte und Lebensmittelproduzenten gezwungen, mit weniger Platz, Ressourcen und unter schweren Bedingungen stetig mehr Lebensmittel zu produzieren. Unter dieser druckvollen Entwicklung und dem Wirtschaften auf Lasten der nachfolgenden Generationen gibt es langfristig nur Verlierer:innen.

Das Unternehmen Vertikali erachtet es als ihre Pflicht, dringend nötige Entwicklungen in der Welt selbst anzuleiten. Der stetige Einsatz von mineralischen Düngemitteln und Pestiziden sowie die Bewirtschaftung unserer Moore und anderen Biotopen hat über die letzten Jahrzehnten in einer Welt der Hydrokultur Spuren hinterlassen. Der enorme Rückgang der Artenvielfalt und Freisetzung von Massen an CO2 sind leider nur einige wenige Symptome der grundlegenden Problematik.

Vertikal möchte die Welt verändern, weil das Thema ihrer Generation die Umwelt ist. Ihr Leitmotiv: Lokal und Vertikal. Das Unternehmen produziert Lebensmittel in einer Hydrokultur ohne Einflussnahme auf die Umwelt. Sie wirtschaften im Einklang mit der Natur für eine bunte, bewusste und nachhaltige Zukunft und machen so verantwortungsvolle Lebensmittel für jeden zugänglich. Flächen, welche durch die vertikale Produktion eingespart werden, restrukturieren sie durch ihr Projekt „ImmerBunt“ und schaffen somit einen Mehrwert für die Gesellschaft, Natur und die kommenden Generationen. Auf Grenzstandorten als auch versiegelter Fläche baut Vertikali ökologische Blühwiesen an und schafft somit eine Lebensgrundlage für bedrohte Tier- und Insektenarten. In diesem Jahr schaffen sie bereits über 95.000m² ökologische Blühwiese auf fünf verschiedenen Standorten und über 500 Gärten.

Hompage:

Felix Jan Kunert (l.) und Tom Junge (r.)

Tom Junge
Tom ist 25 Jahre alt und gebürtiger Oldenburger. Er wuchs selbst auf einem Demeter Hof in der Nähe von Oldenburg auf und hat den ständigen Wandel der Landwirtschaft am eigenen Leib miterlebt. Mit 14 Jahren wurden bereits eigene Blumen und Kräuter angebaut und im Heimatort Ofen in der Nachbarschaft verkauft.

Felix Jan Kunert
Felix stammt gebürtig aus Itzehoe und ist 21 Jahre alt. Auch für ihn begann das Unternehmertum im Alter von 14 Jahren. Für ihn war es anfänglich das Upcyclen von Gebrauchsgegenständen in der Schülerfirma „Overclocked“. Folglich dem International Business Studium in Groningen, zusammen mit Tom, hat er seine Ambitionen der nachhaltigen und verantwortungsvollen Lebensmittelproduktion gewidmet.

Du hast Interesse, mehr über unser KU Macher:innen Stipendium zu erfahren?