Menü öffnenschließen
Du bist gerade hier:

Psychischer Heilung Raum geben.

Potential Space

Psychotherapeut:innen in Ausbildung (PiAs) sind im deutschen Versorgungssystem eine wichtige Säule, um dem enormen psychotherapeutischen Behandlungsbedarf begegnen zu können. Der Zugang zu Praxisräumen ist für PiAs jedoch teuer, unflexibel und kompliziert. Potential Space möchte PiAs bundesweit in Großstädten einen Coworking Space zur Verfügung stellen, in dem eine Vielzahl an hochwertigen räumlichen Infrastrukturen geteilt und damit leistbar wird. Die Vision von Potential Space: Psychischer Heilung optimalen Raum geben. Das KU Macher:innen-Stipendium unterstützt das Team bei der Gründung des Unternehmens sowie bei der Realisierung der Vision.

©️ Adobe Stock #323267527
©️ Adobe Stock #323267527

Der Coworking-Space für Psychotherapeut:innen wird insbesondere Psychotherapeut:innen in Ausbildung (PiAs) flexibel buchbare Therapie- und Arbeitssettings zur Verfügung stellen, die die vielfältigen Arbeitssituationen einer Therapeut:in widerspiegeln. Zum einen begegnet Potential Space damit dem vorhandenen Raumbedarf, zum anderen wissen die Gründerinnen um das Potenzial eines Raumes zu heilen: Die Behandlungsräume von Potential Space erfüllen deshalb nicht nur die verschiedenen funktionalen Anforderungen, sondern sind auch wirkungsvoll gestaltet.

Der Begriff „Potential Space“ entstammt einem psychoanalytischen Denkmodell der menschlichen Entwicklung. Demnach erwächst ein Mensch zu einem gesunden Individuum aus einer „guten Umgebung“ heraus. Diesem Modell zufolge können Psychotherapeut:innen für ihre Klient:innen einen sogenannten Potentialraum erschaffen, aus dem gesundes sowie kreatives menschliches Sein entsteht und damit das Mögliche einer Person möglich wird. Das Startup Potential Space möchte den Heilungsprozess von Menschen mit seinen physischen Infrastrukturen unterstützen.

Stephanie Wackernagel & Kristin Graumann
→ Details

Stephanie Wackernagel & Kristin Graumann

Stephanie Wackernagel
Stephanie (rechts auf dem Bild) ist Psychologin und selbst PiA. Über viele Jahre hat sie zur Wirkung von gebauter Umwelt auf die Gesund­heit des Menschen geforscht und Organi­sationen bei der Entwicklung innovativer Arbeits­welten beraten. Dazu ist sie Dozentin an der Uni Hohenheim für „New Work“ und möchte nun mit Potential Space innovative Arbeits­formen und wirkungs­volle Arbeits­infra­strukturen im eigenen Unternehmen realisieren.

Kristin Graumann
Kristin ist Wirtschaftspsychologin und Innovations­managerin. Sie bringt Gründerspirit an die Hochschule für Technik Stuttgart und ist in der Stuttgarter Start-up Community aktiv. In Kooperation mit Mitar­beiter:innen, Kund:innen und Partner:innen wird sie die Produkte- und Services von Potential Space stetig weiter­entwickeln und auf das nächste Innovations­level führen.

Stephanie Wackernagel & Kristin Graumann

Stephanie Wackernagel
Stephanie (rechts auf dem Bild) ist Psychologin und selbst PiA. Über viele Jahre hat sie zur Wirkung von gebauter Umwelt auf die Gesund­heit des Menschen geforscht und Organi­sationen bei der Entwicklung innovativer Arbeits­welten beraten. Dazu ist sie Dozentin an der Uni Hohenheim für „New Work“ und möchte nun mit Potential Space innovative Arbeits­formen und wirkungs­volle Arbeits­infra­strukturen im eigenen Unternehmen realisieren.

Kristin Graumann
Kristin ist Wirtschaftspsychologin und Innovations­managerin. Sie bringt Gründerspirit an die Hochschule für Technik Stuttgart und ist in der Stuttgarter Start-up Community aktiv. In Kooperation mit Mitar­beiter:innen, Kund:innen und Partner:innen wird sie die Produkte- und Services von Potential Space stetig weiter­entwickeln und auf das nächste Innovations­level führen.

Du hast Interesse, mehr über unser KU Macher:innen Stipendium zu erfahren?