Menü öffnenschließen
Du bist gerade hier:

Eine Frage an unseren Impulsgeber Marco Spitzar.

Marco Spitzar ist Künstler und Designer und das mit Leib, Herz und Seele. Durch seine inspirierende und leidenschaftliche Art durften wir mit KU schon sehr früh das gesellschaftsgestalterische Potenzial von kreativen Ansätzen aus Kunst und Design kennen und schätzen lernen. So zählt der in Vorarlberg lebende Künstler und Gestalter seit vielen Jahren als Impulsgeber, Botschafter und Brückenbauer zum festen Bestandteil des KU Ökosystems und nimmt dort mit seiner einzigartigen Art und seinen Impulse einen besonderen Platz ein.

Du sagst "Wir kommen alle verklebt auf die Welt". Wie kommen wir dann zur Lösung?

Die Fähigkeit über diese Frage zu sinnieren und zu reflektieren, könnte eine Möglichkeit sein, sich von Enge, von ganz Fixem, zu befreien und zu lösen. Sich mit sich selber auseinander zu setzen, könnte die Fähigkeit erhöhen, sich auch in andere Positionen hinein zu versetzen. Das Lösungsmittel schlechthin, der andere Blick, die ganz andere Perspektive.

Sich verkleben und lösen, bedeutet Tun, um sich danach zu reinigen. Nähe und Ferne in Einklang bringen, ein unerreichbares Ziel, aber eine wunderschöne Auseinandersetzung und Beschäftigung.

Marco Spitzar
→ Details

Marco Spitzar

Künstler

Marco Spitzar, Designer und Künstler, 1964 geboren in Norddeutschland, gilt als einer der kreativsten Köpfe Österreichs. Nach dem Besuch der Kunst­gewerbe­schule in Graz und der Klasse Bruno Gironcoli auf der Akademie der Bildenden Künste in Wien leitete er als Kreativ und Art Direktor namhaften Agenturen. 2015 verkaufte er seine Anteile an der in Vorarlberg selbst gegründeten und sehr erfolgreichen Agentur Spitzar. Seitdem kämpft der gesellschaftliche Provokateur in vielfältigen Rollen für die Akzeptanz von Designer/innen in Managementboards und für die Designer/innen der nächsten Generationen, weil diese uns retten werden, wie er sagt. Laut Marco Spitzar beeinflusst die Denkweise von Designern und Künstlern das zukünftige Unternehmertum radikal.

Du hast Interesse daran, mehr über das KU Ökosystem und all' die Impulsgeber:innen, Förder:innen & Partner:innen zu erfahren?