Menü öffnenschließen
Du bist gerade hier:

Für eine liebevollere Welt.

hey

Was sich in Neapel unter der Bezeichnung „caffè sospeso“ in vielen Bars der Stadt als Brauch entwickelt hat, zusätzlich zum eigenen Kaffee auch einen Weiteren zu bezahlen, der anschließend vom Barista notiert und auf Nachfrage an einen bedürftige Menschen ausgeschenkt wird, möchte hey auf kreative und warmherzige Art und Weise auch in unsere Kultur bringen. Das KU Macher:innen Stipendiu unterstützt das Team bei der Verwirklichung dieser Vision.

Es ist schön, willkommen zu sein. Es ist schön in einer Nachbarschaft, einem Viertel, einer Stadt zu leben, in der jeder dazugehört.

Die Organisation hey möchte einen kleinen Teil dazu beitragen, die Welt ein Stück liebevoller zu machen.

Dank der Spendierbretter der Münchner Organisation, die auf vielen Ladentresen in der Stadt stehen, kann man an-deren Menschen mit einem Kaffee, einer Brezen, einem Falafel oder einem Eis eine Freude machen. Es ist nur ein Bon, der dank diesen Spendierbrettern seinen Besitzer wechselt und doch hat es eine große Wirkung. Vor allem bei den Menschen, die sich diese Sachen vielleicht nicht jeden Tag leisten können.

Mit KU begleiten wir das Gründer-Team von hey bei der strategischen Geschäftsmodellentwicklung. Dabei geht es darum die Organisation so zu entwickeln, dass hey zu einer gemeinschaftlichen Bewegung für eine ganze Stadt werden kann, bei der das „Füreinander da sein“ im Mittelpunkt steht und Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammenbringt.

Michael Spitzenberger

Michael hat 2015 Brot am Haken in München gestartet, dann zu hey weiterentwickelt und aus seinen Erfahrungen beider Projekte "Momo hört zu" als weitere Idee ins Leben gerufen. Menschen sehen, verbinden und in die eigene Kraft bringen macht ihm Freude. Immer mit dem Gedanken, dass es manchmal nur einen kleinen Impuls braucht um etwas zu verändern.

Marc Eckes

Marc hat hey als Social Impact Startup gegründet. Eine soziale Idee, die sich selbst trägt, zum Gewinn für alle, ist sein Ansporn. Er liebt gutes Essen und Trinken, besonders wenn es Menschen zusammenbringt - ob bei seinem Hauptjob bei Feinkost Käfer oder beim Spendierbrett.

Susanne Eckes

Susanne ist bei hey für die Kommunikation und Insights zuständig. Zu sehen, zu hören und zu lernen, wie das Spendierbrett im Alltag funktioniert und es weiter zu entwickeln ist ihr spannendes Feld.
Was macht eine gelingende Gesellschaft aus? Susanne ist Markenstrategin und Trendforscherin für das Zukunftsinstitut. In ihren Vorträgen geht sie seit über 15 Jahren der Frage nach, welche Ansätze positive Veränderungen für alle bewirken können. Mit hey möchte sie nun nicht nur reden, sondern machen.

Du hast Interesse, mehr über unser KU Macher:innen Stipendium zu erfahren?